Es gibt viele Wege, nach einem akuten Thema oder Hindernis, einer Aussicht oder einem Krafttier zu fragen — oder worauf sonst man sich beziehen will im theoretisch unendlichen 64er-Material. Hier ein paar Würfelwege … Kartendecks folgen in nächster Zeit.


Zahlen


Nüchtern für Mathe-Freaks


 —voreingestellt “von 1 bis 1000”—

    nach oben

Schlüssel mitsamt Frequenzbereich erfragen:
Zweite Zahl auf |64| einstellen und klicken … das ist der Genschlüssel.
Zweite Zahl auf |3| einstellen und klicken … das ist der Frequenzbereich (1=Schatten 2=Weg 3=Essenz).
     o d e r
Zweite Zahl direkt auf |192| einstellen und klicken …
Hier nachschauen, für welchen Schlüssel und Frequenzbereich diese fortlaufende Zahl steht.

Schlüssel mit Linie erfragen:
Zweite Zahl auf |64| einstellen und klicken … das ist der Genschlüssel.
Zweite Zahl auf |6| einstellen und klicken … das ist die Linie.
     o d e r
Zweite Zahl direkt auf |384| einstellen und klicken …
Hier nachschauen, für welche Linie von welchem Schlüssel die ermittelte Zahl steht.


Ein bißchen schöngemacht


 —voreingestellt: 1 Würfel / Seitenzahl beliebig—

    nach oben

Schlüssel mit einem Wurf aus 64 erfragen:
Bei “Anzahl der Seiten” eintragen: |64| … und schon kann’s losgehen.


Für I-Ging-Freunde
Auf derselben Website wie beim “64er-Würfel” können wir auch zwei 8er-Würfel einstellen.
[In echt bestellen kann man 8er-Würfel zum Beispiel hier: Würfel.Shop, Schwaben - W8-Würfel.]


 —Link voreingestellt auf 2 Würfel mit 8 Flächen—

    nach oben

Schlüssel mit einem Wurf aus 2 x 8 erfragen:

ein Beispiel
Das Ergebnis des Zusammenzählens beider Zahlen kannst Du ignorieren, wir brauchen nur die zwei Zahlen, die Du erklickst — wie hier im Beispiel “6” und “2”. Ergebnis nachsehen:

Numerisch: Wenn wir die acht Achterfolgen und ihre einzelnen Schlüssel einfach durchnummerieren entsprechend der Reihenfolge, die sie im Kreis haben (Ausgangspunkt Schlüssel 1, gegen den Uhrzeigersinn), dann findest Du den Schlüssel, der zu Deinem Wurf gehört, in der numerischen Liste. — Im obigen Beispiel stünde die “6” für die 6. Achterfolge und die “2” für deren 2. Schlüssel, somit finden wir in der Liste: 6 + 2 = Gsch 52.

Elemente: Wenn wir aber so nummerieren, daß die zwei Zahlen immer die zwei Elemente bedeuten, aus denen ein Schlüssel durch seine zwei Trigramme (im Hexagrammzeichen) zusammengesetzt ist: 1 = Himmel, 2 = Erde, 3 = See, 4 = Berg, 5 = Feuer, 6 = Wasser, 7 = Donner, 8 = Wind, dann findest Du den bezeichneten Schlüssel in der Elemente-Liste. — Im obigen Beispiel wäre die Achterfolge “6” die des Wassers (im unteren Trigramm) und “2” die Erde darüber (im oberen Trigramm); also das Erdwasser = Gsch 7.

Anmerkung: Welche Liste wir nehmen, ist ganz egal, wir sollten es nur VOR dem Würfeln oder Klickziehen entschieden haben. 😉

…………….

Numerisch/Elemente: Auf dem Foto unten noch eine dritte Variante, ein Mix aus den beiden oben beschriebenen, den ich einmal für meinen Hexagrammkreis verwendet habe.

Bild großklicken — Die roten Zahlen im äußersten Kreis sind
die “Würfelzahlen”, ein Mix aus numerisch/Elemente.
Erste Ziffer: Die Achterfolgen nach Reihenfolge durchnummeriert und ihre Ziffer gleichzeitig als Elementezahl genommen (= denn eine Achterfolge definiert sich ja darüber, daß ihre acht aufeinanderfolgenden Hexagramme dassselbe Element im unteren Trigramm haben). Die Elementezahl bestimmt nämlich die zweite Ziffer.
Zweite Ziffer: Die Elementezahl des oberen Trigramms. — Im Beispielwurf von weiter oben stünde die “6” wieder für die 6. Achterfolge (=welche nämlich das Element “Berg” im unteren Trigramm hat), die “2” aber jetzt nicht für den 2. Platz des Schlüssels in der Achterfolge “Berg”, sondern für sein Element im oberen Trigramm (= das den Platz bestimmt, den er in seiner Achterfolge einnimmt), die “2” ist entsprechend der 2. Achtergruppe “See”; also ergibt sich aus “6” und “2”: der Seeberg = Gsch 31.


Für Dream-Arc-Reisende


 —bisher nur für DA-Reisende—

    nach oben

Funktioniert nur eingeloggt und nur für Leute, die den Kurs gebucht haben. Für den Fall, daß eine solche Kollegin den Link noch nicht selbst abgespeichert hat: Hier kannst Du ihn aufrufen und ihn Dir dann ja speichern.
………………..
DA-Kollegin? Und Du hättest die Tiertexte gerne beisammen?
Hier kannst Du mir schreiben und bekommst einen Link zum Runterladen des E-Buches Dream Arc Oracle für Kursteilnehmer: 769 Seiten (augenfreundlich beim Blättern) oder 618 Seiten (ohne Leer- oder Halbleerseiten), vom Gene-Keys-Team mir zum Weitergeben genehmigt.


Das Original selber fragen

Das ist die Startseite von genekeys.com — etwas runterrollen, dann steht da:


 —Originale Quelle —

    nach oben

Ziehe einen Zufallsschlüssel!
Über den können wir sodann, leider nur auf Englisch, in der Living Library — ich nenne sie die Gene-Keys-Bib — noch mehr Informationen finden, wenn wir dann anklicken, wohlgemerkt dort:
Learn more.

Wir wissen ja, daß uns immer nur das Richtige zufallen kann.


Karten


kommen noch